Startseite
  StartseiteStartseite      Live-PartienLive-Partien      AktuellesAktuelles      FortschrittFortschritt      ErgebnisseErgebnisse      BildergalerieBildergalerie     
> Aktuelles > Runde 7
  LGA: Premium Cup - Aktuelles: Runde 7

Runde 1 | Runde 2 | Runde 3 | Runde 4 | Runde 5 | Runde 6 | Runde 7

Favoriten vorn beim 10. LGA Cup

Der 10. LGA Premium Schach Cup endete in allen Gruppen mit einem klaren Sieger.

Vlnr: Hans-Jürgen Zeitler (Finanzen LGA), Jochen Galsterer (Projektleiter LGA), Ilja Zaragatski, Evgeny Romanov, Yochanan Afek, Michael Bezold (Turnierleiter)


In der A-Gruppe setzte sich mit Evgeny Romanov die Nr. 1 der Setzliste durch. Der 24-jährige Großmeister aus Russland wies am Ende 5,0 Punkte auf, einen halben Zähler mehr als David Baramidze, der Platz zwei belegte. Mit 4,0 Punkten landete Vitaly Kunin auf Platz drei. Romanov war letztendlich der verdiente Sieger, denn er wusste seine Chancen am besten zu nutzen: "Ich denke, dass ich von allen Spielern am coolsten agiert habe, wenn die Zeitnot aufkam. Hier passierten insgesamt die entscheidenden Fehler, von denen ich zum Glück keinen beging", äußerte er sich zu seinem Abschneiden und fügte hinzu: "Ich danke den Organisatoren für die Einladung. Leider finden zu wenige geschlossene Turniere statt." Romanov durfte sich nicht nur über eine schönes Elo-Plus, sondern auch über einen Geldpreis von 2000 Euro freuen.

Die spannendste Partie der letzten Runde lieferten sich Lubomir Ftacnik und Tornike Sanikidze. Der Georgier schraubte das Risiko enorm hoch und hätte sich am Ende mit einem Sieg belohnen können. In heikler Stellung forcierte er aber das Remis.

Ftacnik,Lubomir (2550) - Sanikidze,Tornike (2555)
10. LGA Premium Schach Cup 2013 Gr. A (7), 08.09.2013

Stellung nach 32.bxc4:

Schwarz hat eine Figur weniger, kann aber sogar auf Gewinn spielen. 32...Sc3+ Das forciert das Remis. 32...Sxf4+! 33.Kf3 Sxg2 hätte Gewinnchancen gewahrt. Weiß plante darauf 34.Sd7+ und nach (34.Sc6? g5! 35.Sxa7 h5 36.h3 g4+ 37.hxg4 hxg4+ 38.Kxg4 Se3+ 39.Kf3 Sxc4-+; 34.Tg1? g5!-+) 34...Ke7 35.Sxc5 g5! hat der Nachziehende gute Gewinnchancen. 33.Kf1 Td2! 34.Tc1! Sa2 Mit Remis, das nach der Zugwiederholung 35.Tb1 Sc3 36.Tb3 Td1+ 37.Kf2 Td3 unumgänglich ist, da Schwarz 38...Sd1+ droht. ½-½

In der B-Gruppe stand schon vor der letzten Runde Ilja Zaragatski als Sieger fest. Der 27-jährige Kölner spielte groß auf und erreichte 5,5 Punkte. "Das Turnier ist optimal für mich gelaufen, insbesondere wenn man bedenkt, dass ich vier Mal mit Schwarz spielen musste", merkte Zaragatski an. Auf das Geheimnis seines Erfolges angesprochen erwiderte er: "Der Spielstil meiner Gegner in diesem Turnier lag mir sehr, denn viele agierten teilweise inkorrekt und ich konnte sie dank meines sehr positionellen Spiels auskontern." Der Lohn für die starke Leistung war ein Geldpreis von 1500 Euro. Hinter dem Turniersieger erzielten gleich drei Spieler 4,0 Punkte. Dank der besseren Wertung landete Lev Gutman auf Platz zwei vor Christian Gabriel auf Platz drei. Arik Braun verpasste mit der gleichen Punktausbeute das Siegertreppchen nur knapp.

Die C-Gruppe wurde eine Beute von Yochanan Afek. Der internationale Meister aus Israel erzielte 5,0 Punkte und verwies Olaf Heinzel sowie Christian Troyke um einen halben Zähler auf die Plätze zwei und drei. "Dieser Turniersieg kommt für mich völlig unerwartet, nachdem ich beim letzten Turnier in Haarlem sieglos blieb. Ich freue mich natürlich, aber muss zugeben, dass ich in einigen Partien viel Glück hatte", äußerte sich der 61-jährige Studienkomponist. Insbesondere in der letzten Runde war ihm das Glück hold, wie man in der folgenden Stellung erkennen kann.

Zude,Erik (2377) - Afek,Yochanan (2285)
10. LGA Premium Schach Cup 2013 Gr. C (7), 08.09.2013

Stellung nach 45.De5??:

In etwas besserer Stellung zog Weiß die Dame von e2 nach e5 und ließ das folgende zweizügige Matt zu. 45...Tc1+ und Weiß gab auf, da auf 46.Kh2 Dh5# folgt. 0-1

Einen guten 4. Platz belegte in dieser Gruppe Hanna Marie Klek, die mit etwas mehr Fortune auch auf dem Siegertreppchen hätte landen können. Enttäuschend war hingegen das Abschneiden von Erik Zude, der als Nr. 1 der Setzliste nur 3,0 Punkte und Platz sechs erreichte.

Der 10. LGA Premium Schach Cup bildete den krönenden Abschluss der von der LGA organisierten und gesponserten Veranstaltung. Das Turnier gehörte seit 2004 zu den herausragendsten und beliebtesten Turnieren in der deutschen Schachszene. Die Turnierleitung um Michael Bezold sorgte für eine gute Mischung aus Spitzensport, Breitenschach und insbesondere Jugendförderung. Aus der Reihe der vielen Nachwuchshoffnungen sei nur Dauergast Hanna Marie Klek genannt - die Deutsche Meisterin des Jahres 2013. Die LGA wird dem Schachsport, auch dank des großartigen Zuspruchs, weiter verbunden bleiben. U.a. wird sie als Hauptsponsor das Wunsiedel-Schachfestival unterstützen und beim Revival des Pyramiden-Cups in Fürth aktiv werden.


LGA - Intelligente Strategien für kreative Lösungen
Seitenanfang   Seitenanfang